Einige spezielle Inhalte sind nur für registrierte Benutzer zu sehen.

Benutzername:

Passwort:




Aktuell sind 147 Registriert.

Melden Sie sich an und wirken sie bei Themen und Inhalten mit. Das geht natürlich auch ohne Anmeldung, aber nicht anonym.
-- jetzt Registrieren --

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen, mit dem nachstehenden Link werde ich Ihnen weiterhelfen.
-- Passwort vergessen? --



  Seen in und um Pömmelte

Seepark Barby

Der Seepark Barby liegt zwischen der Pömmelter Straße L 51 und Gnadauer Straße K 1279 und umfasst neben Grünflächen (21,2 ha) eine Wasserfläche von 61,8 ha.

 
 

Angebote im Seepark Barby für Tourismus-, Sport-, Freizeit- und Erholung:

  • abgegrenzter Badesee mit Strand und Liegewiese
  • Beachvolleyballplatz
  • Bootsgarage, Bootssteg, Bootsverleih-
    pro halbe Stunde 4,00 € und für eine ganze Stunde 8,00€ (Tretboote;Wanderkanadier)
  • Grillplatz
  • Skaterbahn 
  • Badeinsel
  • Imbiss

Herzstück des Seeparks Barby ist der Touristeninformationspunkt. Die Mitarbeiter dieses Informationspunktes erläutern den Besuchern gern die touristischen Angebote entlang des Saale- und Elberadweges, Angebote der Region und des Landes Sachsen-Anhalt. Des Weiteren vermitteln sie Übernachtungsmöglichkeiten in der Region. Das Strandbad hat täglich von 11:00-20:00 Uhr geöffnet.

 
 
 

Weitere Seen in der Umgebung

 

Beschreibung einiger Seen

Der Barleber See ist nach dem Ort Barleben benannt und liegt im Norden des Stadtgebietes der Stadt Magdeburg, zwischen der Bundesautobahn 2 und dem Mittellandkanal im Stadtteil Magdeburg-Barleber See.
Der See entstand in den Jahren 1928 bis 1937 durch Kiesbaggerung für Autobahn und Mittellandkanal. Er ist etwa 105 ha groß. Im nordwestlichen Teil besitzt er eine Tiefe von 9,8 m, an den übrigen Stellen von etwa 6,5 m.
Der See ist touristisch voll erschlossen (Gastronomie, Rettungsschwimmer, Bootsverleih, (Dauer)- Campingplatz) und stellt eines der bekanntesten Naherholungsgebiete für die Magdeburger dar.
Mittlerweile sind in der Umgebung weitere Seen entstanden. Etwas östlich liegt der Barleber See II

Der Neustädter See ist ein See im Magdeburger Stadtteil Magdeburg-Neustädter See.
Er hat eine Größe von 60 Hektar. Die Tiefe beträgt an der tiefsten Stelle 6 m. Im auch als Angelgewässer genutzten See kommen Barsch, Hecht und Aal vor. In der wärmeren Jahreszeit wird der Neustädter See stark als Badesee genutzt.
Seine Entstehung verdankt der See dem hier erfolgten Kiesabbau. Insbesondere in der Zeit der DDR wurden hier große Mengen Kies, zur Errichtung des benachbarten Wohngebietes Magdeburg-Neustädter See, abgebaut.

Der Pechauer See ist ein See im Magdeburger Stadtteil Pechau in Sachsen-Anhalt.
Er stellt den Überrest eines alten Flusslaufs der Elbe dar und hat eine Größe von 5,06 Hektar. Der Pechauer See wird durch einen Anglerverband als Fischereigewässer bewirtschaftet.